Seeadler

Bei diesigem und sehr wechselhaften Wetter bin ich heute los zur Ostsee gedüst um Watvögel abzulichten. Kaum angekommen kam die Sonne durch, mit ihr etliche Touristen und vorbei war der Plan mit den Watvögeln.
Auf dem Heimweg dann wurde ich allerdings mehr als entschädigt. Aus dem Auto heraus sah ich 6 Seeadler kreisen. Ich hielt an, baute das Stativ auf und wartete in der Hoffnung, dass sie sich in meiner Nähe mal niederlassen. Schließlich zählte ich sogar ganze 8 Exemplare. Eine bunter Mischung au Jung- und Altvögeln. 
ALs wenn sie meine Gebete erhört hätten zogen sie immer dichter an mich heran und ließen sich immer mal wieder in den Baumwipfeln nieder.
Die Bilder dazu findet ihr in der Galerie.
5seeadler

Erfahrungsberichte & Tests & Making Of

Hallo !
Wie einige eventuell schon mitbekommen haben, habe ich eine neue Rubrik ins Leben gerufen.
Erfahrungsberichte…
Mir ist aufgefallen, dass auf verschiedenen Plattformen immer wieder die selben Fragen auftauchen. Es geht oft um Foto-Ausrüstung, Tarnung, Verhalten in der Natur usw..
Um eventuell etwas Hilfestellung zu geben habe ich mich entschlossen, meine Erfahrungen mal aufzuschreiben und hier und da Tipps und Berichte auf die Webseite zu setzen.
In welchem Umfang das zukünftig passieren wird ist mir momentan noch nicht ganz klar und somit hoffe ich auf Feedback von euch!

Könnt ihr mit den Berichten überhaupt was anfangen, sind genug Infos enthalten, welche Themen interessieren euch ?
Falls ihr euch beteiligen möchtet, nutzt am Besten das Kontaktformular und haut mir Kritik und Ideen um die Ohren :)


Ein weiterer Punkt:
Die Webseite kostet außer Mühe auch Geld. Um die Möglichkeit zu haben, zumindest einen kleinen Teil wieder rein zu bekommen bin ich jetzt im Amazon Partnerprogramm. Das bedeutet, dass ich an einigen Stellen Links zu Produkten auf der Seite habe. Solltet ihr diese anklicken und etwas bestellen, geht ein kleiner Teil des Umsatzes an mich. Der maximal generierte Betrag ist pro „Einkauf“ leider gedeckelt. Es macht also keinen großen Unterschied ob sich jemand ein Tarnnetz oder Ferrari bestellt :)
Auch, wenn ich Verständnis für Werbung auf manchen Webseiten habe, nervt sie mich oft. Aus diesem Grund „bewerbe“ ich auch nur Produkte die ich in meinen Artikeln selbst beschreibe, sprich auch verwende. Ihr werdet also keine Kühlschrank-Werbung oder so vorfinden.
Eine Menge Links führen zu Shops mit denen ich bereits gute Erfahrungen gemacht habe. Diese Links dienen ausschließlich dazu euch die Suche nach Bezugsquellen zu erleichtern. Über die Links werden keinerlei Einnahmen meinerseits generiert!

Ein abendlicher Streifzug durchs Revier

Nach fast einem Monat ohne Wildlife Fotografie zog es mich heute wieder nach draußen. Als der Himmel aufklarte und die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolken brachen packte ich meine Sachen und düste, trotz recht starken Windes, in ein benachbartes Revier.
Ohne bestimmtes Ziel vor Augen durchstreife ich das Revier und hielt einfach die Augen offen. Glücklicherweise bescherte mir der Abend reichlich Anblick.
So konnte ich mehrere Rehe, Damwild und einige Feldhasen ausmachen.
Kurz vor Sonnenuntergang konnte ich mich an eine Ricke mit Kitz annähern und sie bei Gegen- bzw Streiflicht ablichten und beobachten.
Nur wenige hundert Meter weiter zeigte sich eine Gruppe Damwild. Ein paar Feldhasen konnte ich auch noch entdecken.
Besonders spannend und auch herausfordernd war die Begegnung mit einer Ricke und ihrem Kitz als ich schon auf dem Heimweg war.
Sie sonne war längst hinter dem Horizont verschwunden und ich konnte mich den Beiden bei ziemlicher Dunkelheit unbemerkt nähern.
An den Grenzen meiner Technik konnte ich dann Freihand bei sehr langen Belichtungszeiten von 1/30s bei 500mm f4 dann noch einige Bilder machen.
Hier habe ich die blaue Stunde im Bild mal sichtbar belassen. Es verstärkt meiner Meinung nach den Eindruck der Lichtstimmung zu dem Zeitpunkt.
Die Bilder findet ihr in der Galerie. hier schon mal eine kleine Vorschau:
Reh-September-4

Erfahrungsbericht zum Lens Cover für 500mm Objektive – von Huga Nature®

Ein kleiner Test und Erfahrungsbericht zum Lens Cover für meine 500mm Festbrennweite ist jetzt Online. Ich habe mir vor einiger Zeit mal diesen Neopren Schutz mit Tarnmuster geholt und berichte darüber. Falls jemand von Euch vor einer Kaufentscheidung steht oder sich einfach weiter informieren möchte, sind hoffentlich noch ein paar nützliche Tipps und Infos dabei.

Lens Cover Huga Nature

Lens Cover Huga Nature

Erste Erfahrungsberichte gehen online

Da mich ab und an immer mal wieder Leute fragen mit welchem Equipment ich so rumrenne und ob ich irgendwas empfehlen kann habe ich mich mal dran gesetzt einige erste Erfahrungsberichte auf dieser Homepage zu veröffentlichen.
Ich fange mit Möglichkeiten an, das Objektiv und die Kamera vor Witterungseinflüssen zu schützen. Mit dabei zwei verschiedene Regen-Schutzhüllen und Infos dazu.
Die Cover schützen übrigens auch hervorragend vor Staub, Dornen, Schnee und so weiter. Aber mehr dazu auf der Info & Equipment Seite.
In Zukunft werde ich sicher noch über einige Produkte berichten. Ich hoffe damit einigen von Euch bei einer Kaufentscheidung helfen zu können.

Tarnmuster, Cover über Kamera & Objektiv

Re-Design der Webseite

Sooo… nun ist es geschafft. So ganz war ich mit techspeak.de im alten Gewand nicht mehr zufrieden. Zudem war die Navigation für Besucher der Seite hier und da etwas zu verschachtelt und es gab Content, der eh keinen interessierte.
So habe ich gestern mal die Seite etwas umgestaltet, entschlackt und wie ich finde – etwas hübscher gemacht.
Ich hoffe sie gefällt.
Sollten euch Fehler auffallen oder ihr Verbesserungsvorschläge oder Kritik jeder Art habt, meldet euch einfach und ich schau mir das mal an. Über Feedback freue ich mich. ( E-Mail )
LG, Sebastian

Marderhund

Moin !
Gestern Abend habe ich auf einer Wiese angesessen. Das Licht war super, kaum Wind, ideale Bedingungen eigentlich. Allerdings wollten Fuchs und Rehwild sich nicht so nähern wie erhofft. Einige Mücken kamen mir dafür allerdings sehr nah. Naja, das ist ein anderes Thema.
Ein junger Marderhund, auch Enok genannt, schaute jedoch mal kurz vorbei. Das auch in fast optimaler Foto Distanz.
Marderhund ?
Das sind Tiere, die vor vielen Jahren mal zum Zweck der Pelz-Gewinnung nach Deutschland gebracht wurden und dann vermutlich in Pelzfarmen gehalten, oder einfach ausgesetzt wurden.
Mittlerweile verbreiten sie sich ordentlich und stehen schon in Konkurrenz zum heimischen Fuchs und Dachs. Leider gehen auch sie gern auf Niederwild und Bodenbrüter usw.. Da sie ebenso wie Fuchs und Dachs in Höhlen/Bauten leben kommt es öfters vor, dass sie sich die meisst großen unterirdischen Komplexe mit anderen Arten teilen. Was bei Fuchs/Dachs gut klappt, haut mit dem Marderhund leider oft nicht so gut hin. Marderhunde beißen wohl öfter mal den Nachwuchs von z.B. Dachsen tot, sofern sie sich ein Höhlensystem teilen.
Das ist einer der Gründe, weshalb Marderhunde recht stark bejagt werden. Leider sind auch sie eher Nachtaktiv und nicht so  leicht zu entdecken. Bei meinem jungen Exemplar hatte ich einfach Glück. Oft erscheinen sie nur mal auf Wildkameras etc. 
Nun denn, in die Galerie habe ich mal zwei Fotos eingestellt.
Maderhund-Aug2