CONCAMO Tarnung & Ghosthood

ConcamoVerschiedene Tarnmuster gibt es ja wie Sand am Meer. Manche sinnvoll, manche eher nicht. Seit einiger Zeit gibt es bereits Tarnkleidung und andere Tarnmaterialien mit dem CONCAMO Tarnmuster. Seit einigen Monaten nun gibt es auch CONCAMO Tarnmaterialien speziell für uns Naturfotografen. Mit dabei auch Objektivüberzüge und Stativtarnung etc…
Da ich, je nach Umgebung in der ich fotografiere, auf das jeweilig beste Tarnmuster zurückgreifen möchte, habe ich mir eben auch einige CONCAMO Materialien und Kleidungsstücke zugelegt. Hier also mal wieder ein kleiner Erfahrungsbericht. Den Bericht möchte ich etwas unterteilen. Es geht einmal um die Einsatzkampfhose von Leo Köhler mit CONCAMO Muster und dann nochmal extra um einige Ghosthood Produkte mit CONCAMO Aufdruck.
Er wird alsbald um mindestens ein Video ergänzt werden. Mit dazu kommt die Fortsetzung der Reihe mit Infos zum Sehvermögen unserer heimischen Wildtiere. Mehr dazu dann in den nächsten Wochen auf dieser Webseite.
Hier mal der Link zum CONCAMO Tarnmuster Webseite.

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an Victoria von VictoriaWeihsFotografie für die tollen Arbeitsbilder und die spontane Unterstützung! 

Allgemeines zum Tarnmuster

CONCAMO green ist ein für unsere Breitengrade und Vegetation gemachtes Tarnmuster welches 2018 erstmals auf den Markt kam. Was die Farben und die Musterung angeht passt es sich wirklich sehr gut an viele natürliche Umgebungen an. Zudem gibt es noch andere Tarnvarianten wie zum Beispiel „brown“. Das wäre dann eher war für Vegetationsarme Gebiete oder den Herbst.
CONCAMO wirkt damit, dass sämtliche Tarnstoffe mit IR-Farben bedruckt sind. Also Farben, die auch im nahen Infrarot Bereich den natürlichen Farbspektren entsprechen und, dass Wild beispielsweise somit noch größere Probleme hat, jemanden in der Tarnung zu entdecken. Auf die Infraroteigenschaften gehe ich allerdings beim Thema Sehvermögen unseren heimischen Wildes nochmal drauf ein. Kurz gesagt: Ich halte es für einen reinen Werbeslogan ohne Bezug zur Realität. (siehe den Bericht hier: „Sehvermögen unserer heimischen Wildtiere„) Aber!!! Es kann ja nicht schaden, da die Farben im sichtbaren Frequenzbereich wirklich super sind.

Einsatzkampfhose Leo Köhler – CONCAMO – green

CONCAMO Einsatzkampfhose - greenDie Einsatzkampfhose kommt, wer hätte es gedacht, aus dem militärischen Bereich. Die Firma Leo Köhler beliefert wohl schon recht lange die Bundeswehr und stellt aber auch Produkte für den zivilen Sektor zur Verfügung. Eine große Absatzsparte bildet hier wohl der Bereich der Paintball Spieler und ähnliches.
Die Einsatzkampfhose selbst ist vom Schnitt her recht gewöhnungsbedürftig. Sie ist recht weit geschnitten und fällt in der Beinlänge eigentlich relativ kurz aus. Eigentlich ? Ja… Die integrierten Gamaschen am unteren Hosenbein machen die Hose insgesamt etwas länger. Sie dienen zudem zum Schutz vor Nässe oder kleinen Tieren. Rein optisch verlängern sie die Hose aber super, das kommt mir bei meiner Körperlänge dann zugute.
Der Stoff ist ein Mischgewebe aus 65% Baumwolle und 35% Polyester. Wie bei vielen Bundeswehr Klamotten wirkt sie etwas schwerer und der hohe Baumwoll-Anteil saugt zudem Nässe etwas auf. Aber… die Hose trocknet auch recht schnell wieder.
Was an der Hose fantastisch ist, sind die bereits eingebauten Knie-Pads. Fotografieren oder ausharren in Knieender Position macht damit fast schon richtig Spaß :) Die mitgelieferten Knie-Pads lassen sich bei Bedarf auch gegen andere Modelle austauschen.
Zwei wirklich große Oberschenkel Taschen mit Knöpfen, Zwei seitliche Einschubtaschen und eine Gesäßtasche mit Knopf runden das Bild dann ab. Der Stoff liegt angenehm auf der Haut und Gesäß und Knie sind zudem durch doppelte Stofflagen extra geschützt. Die 65mm Gürtelschlaufen und Hosenträger Knöpfe am Bund erlauben es zudem da eine Vielfalt an Trägern oder Gürteln zu nutzen. Die D-Träger an den Oberschenkeln hätten für mich nicht sein müssen, würden aber das zusätzliche Sichern von Holstern usw. erlauben. Zur Not kann man die aber auch einfach abschneiden. Verheddert habe ich mich mit den Dingern allerdings auch noch nicht.
Die Hose war bereits oft im Einsatz und alle Nähte halten bislang wunderbar.  Bei der sehr guten Tarnwirkung ist es also zudem eine brauchbare Hose für Frühling, Sommer und Herbst.

CONCAMO Ghosthood Poncho

CONCAMO Ghosthood PonchoEin Poncho mit Kapuze sowie langen Ärmeln, die auch die Handrücken bedeckten. Eine Universalgröße mit der wirklich jeder zurecht kommen sollte. Er ist mit ca. 210g wirklich extrem leicht und das Packmaß ist wirklich lütt. Man kann ihn einfach zusammenknüllen und in der Hosentasche verstauen. Man kann ihn wirklich schnell an- und ausziehen und die Kapuze ist mit dem Sehschlitz auch wirklich gut zu gebrauchen. Das tolle ist halt, dass man unter dem Poncho anziehen kann was man möchte. Er ist halt „nur“ ein Accessoire. So kann man sich in Regenkleidung oder anderer, der Situation angemessenen Kleidung auf Ansitz begeben und dann den Poncho einfach überziehen. Er ist so blickdicht, dass die Farben der Kleidung darunter wirklich kaum eine Rolle spielen. Falls er mal nass werden sollte ist er ruckzuck wieder trocken.

Pro:
Größe, Gewicht, Packmaß, Tarnwirkung, Verarbeitung

Contra:
Preis

CONCAMO Ghosthood Optic Camo (Objektivschutz)

CONCAMO Optic CamoDer Objektivschutz – Optic Camo – besteht ebenfalls aus 100% Polyester und ist mit ca. 78g auch extrem leicht. Die Tarnwirkung ist, wie auch beim Poncho, wirklich sehr gut. Es ist eine Einheitsgröße die mit ihren 90cm auch über ein 800mm Objektiv passt. Der Durchmesser beträgt hier 25cm. Das wird bei meinem 500er schon etwas knapp, da müsst ihr selbst mal an eurem Equipment nachmessen Der Schlauch lässt sich mit Schlaufen wirklich gut am Equipment festzurren. Es befinden sich zudem einige Anti Rutsch Materialien auf der Innenseite der Fixierungen. Damit liegt er gut und sicher am Objektiv an. Er ist bei meinem 500er so lang, dass ich damit locker auch noch die Kamera tarnen kann. Das ist hier auf dem Bild nur nicht so gut ersichtlich, deshalb schreibe ich es mal dazu.

Pro:
Größe, Gewicht, Packmaß, Tarnwirkung, Verarbeitung, Flexibilität

Contra:
Preis


Fazit

Mit allen meinen CONCAMO Produkten bin ich wirklich sehr zufrieden. Die Tarnwirkung ist klasse und die verwendeten Materialien gefallen mir gut und sind praktisch. Der Poncho und der Objektiv-Schutz sind zudem wirklich sehr leicht und haben ein top Packmaß. Dadurch, dass der Poncho über der normalen Kleidung getragen wird ist man zudem sehr flexibel was Funktionskleidung für das jeweilige Einsatzgebiet angeht. Die Accessoire Lösung finde ich immer besser als alles Mögliche an Jacken und so weiter in verschiedenen Ausführungen kaufen zu müssen. Was die Ghostwood Materialien angeht kann ich also nur eine Empfehlung aussprechen. Der Preis ist allerdings nicht zu verachten. Bei der Leo Köhler Einsatzkampfhose kann ich für mich nur Gutes berichten. Aufgrund des Schnitts, des Gewichts und der D-Schlaufen ist es aber sicherlich wirklich sehr individuell. Von Ghostwood gibt es aber auch noch eine Lösung für die Beine. Hier könnt ihr euch also eine Hose eurer Wahl anziehen und dann einfach den Beinüberzug von Ghostwood dazu nutzen. 


(Werbung)
Ghosthood Poncho & Einsatzkampfhose CONCAMO

Ghosthood Poncho & Einsatzkampfhose CONCAMO

 

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.