Neewer Feldmonitor NW-760 ( Fieldmonitor)

Feldmonitor

Einleitung:

Als begeisterter Naturfotograf kam ich irgendwann auf den Geschmack auch mal kleine Videos zu drehen. Da das Scharfstellen über den Sucher bei der Videografie bei meinem genutzten Equipment leider nicht so richtig klappt, habe ich mir einen Feldmonitor zugelegt.
Mit seinem 7″ Display und einer Full HD Auflösung von 1980 x 1020 Punkten kann ich nun also meine Aufnahmen auf einem großen Display beurteilen und schauen, ob der Fokus richtig sitzt. Eine deutliche Verbesserung, da der Monitor zudem über ein Fokus Assis System verfügt, wie auch die Möglichkeit bis zu 16-fach in das Bild zu zoomen.
Mehr dazu erfahrt ihr im Video. Weiter unten findet ihr noch die genauen technischen Daten zum Monitor sowie ein kleines Fazit und Links zum Monitor sowie zum anderen Equipment welches ich im Video genutzt habe.

Videovorstellung: 

Im Video gebe ich die Latenz mit 0,25s an. Es handelt sich aber um 25ms also 0,025 Sekunden !


 

Technische Daten und Zubehör:

In meinem Paket war folgendes Zubehör:

  • 1x NW-760 7-Zoll Kamera Monitor 
  • 2x 2600nAh Li-ion Ersatzbare Batterien für Sony NP-550/570/530 
  • 2x USB Batterie-Ladengerät 
  • 1x F550 Batterie-Platte 
  • 1x Sonnen Blende 
  • 1x HDMI Kabel 
    1x HDMI Stecker Verbinder 
  • 1x Biltzschuh Adapter  (Kugelkopf)
  • 1x Bedienungsanleitung 
  • 1x USB kabel

Neewer NW-760 Feldmonitor 
Auflösung1920x1020
HintergrundlichtLED
Bildschirmformat16:10
Leuchtdichte400cd/m2
Kontrast1200:1
Blickwinkel80°/80°/80°/80°
EingangHDMI & AV
AusgangOSD Kontrolle
Kopfhörer3,5mm stero
Größe176mm x 130mm x 17mm
Gewicht270g (370g mit Sonnenblende)
kompatible BatterienSony NP-F570, NP-F550, NP-F530

(Werbung)

Achtung! Es gibt diverse Pakete von verschiedenen Anbietern, die zum Teil unterschiedliches Zubehör für diesen Monitor beeinhalten.

Equipment:

Zusätzlich nutze ich noch folgende Dinge

  • Neewer Monitor Tragetasche
  • Small Rig 11″ Friktionsarm
  • Tenba Tools Reload Battery Tasche

(Werbung)

 

Fazit:

Ich habe lang überlegt was ich mir für einen Feldmonitor holen soll. Der Neewer ist ja wirklich im unteren Preisbereich angesiedelt und da kommt immer schnell die Frage nach der Qualität auf. Ist er gut verarbeitet oder kauft man im Zweifelsfall wieder zweimal…

Mit der Verarbeitungsqualität bin ich soweit zufrieden. Es ist halt ein Kunstoffgehäuse, die Batterie liegt frei und der mitgelieferte Kugelkopf für den Blitzschuh ist halt nicht wirklich vertrauenserweckend. Allerdings erfüllt er ausreichen gut seinen Zweck.
Insgesamt muss man was Nässe angeht aber sicherlich sehr vorsichtig sein. Schon bei leichtem Nieselregen würde ich empfehlen das Equipment zu schützen oder halt abzurüsten.
Der Monitor an sich hat eine gute Bildqualität, vielfältige Funktionen und ist zudem angenehm leicht. Seine Latenz von 25ms (im Video sprach ich fälschlicherweise von 0,25s !!) ist wirklich berkraftbar und fällt kaum auf.
Für das Geld ist er meiner Meinung nach wirklich gut im Funktionsumfang, der Bedienung und der Qualität. Eine interne Aufzeichnungsfunktion vermisse ich nicht.

Für meine Ansprüche und den Einstieg in die Filmerei ein klasse Produkt.   

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.