Flussuferläufer und Rehwild

In den Galerien findet ihr nun ein paar neue Fotos bei den Vögeln und Säugetieren. Mit dabei Flussuferläüfer und ein Reh im feurigen Abendlicht. Den Flussuferläufer konnte ich schon mehrere Male an einem Seeufer hier in der Nähe beobachten. Allerdings immer nur einen einzigen Vogel. Vom Partner oder evtl. sogar Nachwuchs leider keine Spur.

…weiterlesen…

Gitzo GHFG1 und der Rollei WH 30 im Test und Erfahrungsbericht

Nach einigen Jahren war es an der Zeit den Rollei WH 30 Gimbal Head mal durch einen neunen zu ersetzen. Nicht falsch verstehe!. Der Rollei macht einen guten und zuverlässigen Job. Allerdings ist er in manchen Situationen etwas schwergängig und ruckelt etwas. Grad wenn man auch mal einige Videos machen möchte eignet er sich für weiche Schwenks also nur bedingt. Das Prinzip des Gimbal Heads ist allerdings genau mein Ding. Deshalb wollte ich den WH 30 auch nicht durch einen Videoneiger ersetzen sondern durch einen Gimbal Head ( Affenschaukel ), die meinen Anforderungen besser gerecht wird. Nach etwas Recherche und Ausprobieren bin ich dann beim Gitzo GHFG1 Fluid Gimbal Head gelandet. Nähere Infos dazu sowie ein kleiner Erfahrungsbericht und Test…

…weiterlesen…

Doku & Video „schreckendes Rehwild“

Zum Thema schreckendes Rehwild (Bellen) habe ich mal ein paar Infos zusammengeschrieben und das Verhalten samt der Lautäußerung etwas erklärt. Zudem gibt es ein Video in dem das „Schrecken“ sehr gut zu sehen und zu hören ist. Wen dieses Verhalten interessiert und wer mal gucken möchte, wie man sich das für die Fotografie von Rehwild zu Nutzen machen kann, kann gern mal im Doku Bereich vorbeigucken.  

…weiterlesen…

2xR = Rehwild und Ratte :)

Irgendwann ist die Zeit mit Jungfüchsen am Bau halt vorbei. Einige sterben leider. Sei es durch Jäger oder an natürlichen Ursachen. Aber nach knapp 2 Monaten ist halt die Zeit gekommen, wo sie sich in die Umgebung des Baus begeben und dort lernen selbst zu jagen. Der Bau wird dann manchmal nur bei sehr schlechter Witterung zum Schutz aufgesucht. Aus meinem geplanten Ansitz auf Jungfüchse wurde also nichts mehr, sie sind auf und davon. Dafür hatte ich aber anderes Glück. Schon bei Weg zum Bau konnte ich eine Ricke beobachten (weibliches Rehwild) welche sich am Rande des Rapsfeldes gemütlich den Magen voll futterte. Sie schaute immer mal wieder in Richtung der Auslösegeräusche der Kamera, nahm mich jedoch nicht wahr. Ich…

…weiterlesen…

Oster Ausflug und Schnee

Moin ! Für den Winter hatte ich geplant Fotos von Rehwild und einigen Vögeln im Schnee, am Besten sogar im Schneetreiben zu machen. Geklappt hat es nicht. Entweder hat das Wetter oder die Zeit nicht mitgespielt. Aber zum Glück gibt es ja den Ostersonntag. Schon nachts begann es relativ stark zu schneien und auch in den frühen Morgenstunden setze sich der Schneefall fort. Also… Die 7 Sachen gepackt und raus. Einzige Vorgabe: Rechtzeitig zum Eier suchen wieder zu Hause sein. Kurz nach meiner Ankunft am Rehwild Ansitz haben sich ein Bock und eine Ricke erbarmt und suchten auf einem Rapsfeld nach Nahrung unter der Schneedecke. So, wie ich es mir erhofft hatte, schneite es zudem immer noch leicht. Die Rehwild…

…weiterlesen…

Bilder Nachschub (Vögel, Rehwild, Rotwild)

Aufgrund einiger Fotoshootings in den letzten Tagen war es auf dieser Seite hier etwas still. Dennoch habe ich auch Zeit für Naturfotos gefunden. Mit dabei Rehwild im Fellwechsel, Rotwild und auch wieder einige Vögel. Beim heutigen Wintereinbruch habe ich versucht einige Singvögel mal mit etwas mehr Ambiente und Schneeflocken abzubilden. Das geht oft zu Lasten des Abbildungsmaßstabes aber die Fotos sehen, zumindest meiner Meinung nach, auch sehr schön aus. In den Galerien „Vögel“ sowie „Säugetiere“ findet ihr die entsprechenden Bilder. Hier mal eine kleine Vorschau:

…weiterlesen…

Gartenvögel mit der Nikon D500

Am 24.02. kam sie an, meine Nikon neue Kamera, die D500, Natürlich wollte ich sie gleich mal ausprobieren und die AF Feinabstimmungen unter Realbedingungen testen. Also ab ins Tarnzelt im Garten und warten auf das was kommt. Mit dabei Schwanzmeisen, Sperlinge und andere alte Bekannte. Gegen Ende der Session war auch herrliches Abendlicht und so konnte ich einige der Gartenbesucher in sehr schönem Licht fotogrfieren. Die Nikon D500 ist im Vergleich schon ein riesen Entwicklungssprung und die Anschaffung bereue ich in keiner Weise. Hier geht es zur: „Galerie“

…weiterlesen…

Eichhörnchen, Schwanzmeise und Amsel im Garten

Die letzten Tage hatten wir hier sehr schönes und winterliches Wetter. Ich habe die Gelegenheit mal genutzt und das Tarnzelt im Garten aufgestellt und gewartet was in den Ecken mit Winterfütterung so passiert. Die üblichen Verdächtigen, wie z.B. Haus- und Feldsperlinge waren schnell zur Stelle. Besonders gefreut habe ich mich, als einige Schwanzmeisen auftauschten und das Eichhörnchen seinen Kobel verließ um sich an den Meisenknödeln zu bedienen. In den Galerien Vögel und Säugetiere findet ihr die entsprechenden Bilder. Hier mal eine kleine Vorschau:

…weiterlesen…

Erfahrungsbericht zum „Benro Falcon 800“ Rucksack

Vor einigen Monaten habe ich mir endlich einen neuen Rucksack angeschafft (Fotorucksack / Telerucksack). Er dient mir vor allem bei ausgedehnten Touren, wo ich mitunter weitere Strecken zu Fuß zurücklegen muss. Mit ihm kann das Equipment sicher und komfortabel transportiert werden. Mehr Informationen zu dem Rucksack sowie einen kleinen Testbericht dazu findet ihr hier.

…weiterlesen…

Spatelente in Schleswig-Holstein

Jackpot: Nach mehreren Anläufen hat es endlich geklappt. Seit 2010 treibt sich immer mal wieder ein Spatelenten Erpel in Schleswig-Holstein herum. Eigentlich sind es Grön- oder Isländer, auch in Kanada und Alaska kommen sie wohl vor. Diese unberingte Spatelente hier jedoch scheint ein Wintergast aus dem honen Norden zu sein. Es wird vermutet, dass er entweder Anschluss an seinen Schwarm verloren hat oder an den hiesigen Schellenten Weibchen interessiert ist. Jedenfalls machte ich mich zum wiederholten Male auf die Suche nach dem Gast und wurde schließlich fündig. Er war mit einigen Stockenten und Schellenten unterwegs, zog aber auch immer mal wieder allein seine Bahnen und suchte nach Nahrung. Einige Male kam er mir auch recht nahe, so dass formatfüllende Aufnahmen…

…weiterlesen…